Russische Wirtschaft in Zahlen

Ein kurzer Überblick über die wichtigsten Wirtschaftsdaten, aktuelle Wirtschaftsentwicklung in Russland und die deutsch-russischen Handelsbeziehungen

Allgemeine Daten

Fläche: 17,1 Mio. km2

Einwohner: 146,8 Mio. (offizielle Angabe im Jahr 2017)

Bevölkerungsdichte: 8,6 Einwohner/km2 (offizielle Angabe im Jahr 2017)

Altersstruktur im Jahr 2017 (Schätzungen zufolge): 0-14 Jahre - 17,1%; 15-24 Jahre - 9,5%; 25-54 Jahre - 44,7%; 55-64 Jahre - 14,4%; 65 Jahre und darüber - 14,3%

Natürliche Ressourcen:

  • Agrarerzeugnisse: Holz, Gemüse, Früchte, Rindfleisch, Milch, Weizen
  • Mineralische Rohstoffe: umfangreiche Öl- und Gasvorkommen, Kohle, Seltene Erden, Metallerze, Diamanten, Mineralien

Erdöl

- Produktion (nach Angaben des russischen Energieministeriums (inkl. Gaskondensat)) im Jahr 2016: 547,3; 2017: 546,7; 2018 (Jan. bis Apr.): 179,4 (Mio. t)

- Reserven (Daten zu Förder- und Verbrauchs Trends der Nationen aus der BP Statistical Review of World Energy) im Jahr 2014: 103,2; 2015: 102,4; 2016: 109,5 (Mrd. Barrel)  

Gas

- Produktion (nach Angaben des russischen Energieministeriums (inkl. Begleitgas)) im Jahr 2015: 635,5; 2016: 640,0; 2017: 691,1 (Mrd. m3

- Reserven (Daten zu Förder- und Verbrauchs Trends der Nationen aus der BP Statistical Review of World Energy) im Jahr 2014: 32,4; 2015: 32,3; 2016: 32,3 (Bill. m3)

Währung

Währungskurs (März 2018): 1 Euro = 70,562 Rubel; 1 US$ = 57,265 Rubel

Durchschnittlicher Wechselkurs in den folgenden Jahren:

2017: 1 Euro = 66,033 Rbl; 1 US$ = 58,306 Rbl

2016: 1 Euro = 73,210 Rbl; 1 US$ = 66,834 Rbl

2015: 1 Euro = 68,468 Rbl; 1 US$ = 61,286 Rbl

Wirtschaftslage

Bruttoinlandsprodukt (nominal) im Jahr 2017: 1.527; 2018: 1.720; 2019: 1.754 Mrd. US$ (Schätzungen zufolge)

BIP/Kopf (nominal) im Jahr 2017: 10.608; 2018: 11.947; 2019: 12.191 US$ (Schätzungen zufolge)

Entstehung des Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2017:

Land- und Forstwirtschaft, Jagd, Fischerei 4,4 %; Bergbau 10,3 %; Verarbeitende Industrie 13,3 %; Erzeugung und Verteilung von Strom, Gas, Dampf, Heißwasser 2,9 %; (Ab-)Wasser und Abfall 0,5 %; Bauwirtschaft 6,3 %; Groß- und Einzelhandel 14,4 %; Transport und Lagerung 7,0 %; Hotel- und Gastgewerbe 0,9 %; Information und Kommunikation 2,3 %; Finanzdienstleistungen 4,3 %; Immobilienhandel 9,9 %; andere Dienstleistungen 7,3 %; Staatsverwaltung, Sozialversicherung 7,9 %; Bildung 2,6 %; Gesundheitswesen, soziale Dienstleistungen 3,7 %

Wirtschaftswachstum: Veränderung des Bruttoinlandsprodukts (in %)

Inflationsrate im Jahr 2017: 3,7 %; im Jahr 2018: 2,8 %; im Jahr 2019: 3,8%

Arbeitslosenquote im Jahr 2017: 5,2 %; im Jahr 2018: 5,5%; im Jahr 2019: 5,5%

Monatslohn (Jahresdurchschnitt (brutto)) im Jahr 2015: 34.030 Rbl; im Jahr 2016: 36.709 Rbl; im Jahr 2017: 39.144 Rbl

Staatsverschuldung (% des BIP, brutto) im Jahr 2017: 17,4; im Jahr 2018: 18,7; im Jahr 2019: 19,5

Ausländische Direktinvestitionen (nach Angaben der russischen Zentralbank)

- Transfer im Jahr 2015: 6.853 Mio. US$; im Jahr 2016: 32.539 Mio. US$; im Jahr 2017: 27.886 Mio. US$

- Ländern, die zu den Hauptinvestoren gehören:

Zypern 35,9 %; Niederlande 10,9 %; Bahamas 7,9 %; Bermuda 5,2 %; Vereinigtes Königreich 4,3 %; Deutschland 4,3 %; Luxemburg 4,0 %; Frankreich 3,7 %; Singapur 3,6 %; Schweiz 3,1%; Irland 1,6 %; Österreich 1,1%; Italien 1,1 %; Finnland 1,0 %; Schweden 1,0 %; China 0,9 %; USA 0,7 %; Japan 0,5 %; Südkorea 0,4 %

Außenhandel

Einfuhrgüter nach dem Internationalen Warenverzeichnis für den Außenhandel (SITC) im Jahr 2017 (% der Gesamteinfuhr): Maschinen 17,6; Kfz und -Teile 10,0; Nahrungsmittel 9,5; Elektronik 9,2; Elektrotechnik 5,3; Sonstige 48,4

Ausfuhrgüter nach SITC im Jahr 2017 (% der Gesamtausfuhr): Erdöl 26,0; Petrochemie 16,2; Eisen und Stahl 5,4; NE-Metalle 4,7; Nahrungsmittel 4,5; Sonstige 43,2

 

Hauptlieferländer im Jahr 2017 (Anteil in %)

Deutsch-russische Wirtschaftsbeziehungen

 

Außenhandel (Mrd. Euro)     2015    %         2016    %         2017    %

Deutsche Einfuhrgüter           30,1    -21,5    26,5     -12,0    31,5     18,8

Deutsche Ausfuhrgüter          21,6    -25,9    21,5     -0,6      25,9     20,2

 

Deutsche Einfuhrgüter (% der Gesamteinfuhr) im Jahr 2017: Erdöl 34,8; Gas 28,4; Petrochemie 12,5; NE-Metalle 8,0; Kohle 5,4; Sonstige 10,9 

Deutsche Ausfuhrgüter (% der Gesamtausfuhr) im Jahr 2017

Deutsche Direktinvestitionen in Russland (Mio. Euro)

  • Bestand 2014: 15.885; 2015: 15.749; 2016: 19.129 (zum 31.12.)
  • Nettotransfer (Zunahme: +) 2015: +93; 2016: +103; 2017: +1.609

Direktinvestitionen Russlands in Deutschland (Mio. Euro)

  • Bestand 2014: 3.217; 2015: 3.603; 2016: 3.379 (zum 31.12.)
  • Nettotransfer (Zunahme: +) 2015: +236; 2016: -176; 2017: -114

Infrastruktur

  • Straßennetz (km, befestigt) im Jahr 2016: 1.053.780 km  
  • Schienennetz (km, alle Spurbreiten) im Jahr 2016: 86.364  
  • Containerhäfen im Jahr 2018: 9        
  • Internetnutzer im Jahr 2016: 764 pro 1.000 Einwohner       

Einschätzung des Geschäftsumfeldes in Russland 

  • Hermes Länderkategorie: 4         

- Ziel von Euler Hermes Bewertungen ist, das Risiko der Nicht-Zahlung von Unternehmen in einem bestimmten Land zu bewerten. Euler Hermes sammelt und analysiert verschiedene Wirtschaftsindikatoren, um den Unternehmen ein gutes Verständnis des wirtschaftlichen und politischen Geschäftsumfelds sowie der finanziellen Risiken vermitteln zu können. Diese Einschätzungen sollen den Unternehmen helfen, die richtigen Entscheidungen im Rahmen Ihrer internationalen Geschäftstätigkeit zu treffen.

- Index, entwickelt von der Weltbank, gilt als die weltweit bekannteste und umfangreichste Studie zu Geschäftsfreundlichkeit und Unternehmensregulierung in Volkswirtschaften.

- Rangliste der Volkswirtschaften mit den höchsten Wachstumschancen, erstellt vom Weltwirtschaftsforum. Es werden Daten zur Infrastruktur, Gesundheit, Bildung, Effizienz der Gütermärkte, Arbeitsmarkteffizienz, technologischer Entwicklungsgrad usw. analysiert.

- Transparency International veröffentlicht regelmäßig ein Ranking mit Korruptionsindex (Kennwert zur Korruption), in dem das wahrgenommene Korruptionsniveau im öffentlichen Sektor beurteilt wird.

 

Links:

Auslandsmessen: www.auma.de

Auslandshandelskammer Moskau: russland.ahk.de

Deutsche Auslandsvertretung Moskau: www.moskau.diplo.de

Russische Botschaft in Berlin: russische-botschaft.ru

 

Quelle: Germany Trade and Invest - Gesellschaft für Außenwirtschaft und Standortmarketing mbH

 

Mehr zum Thema: Geschäfte mit Russland in der Krise